Wie kann ich mein Handicap verbessern?

Wie kann ich mein Handicap verbessern?

Das Handicap (bzw. die Vorgabe) lässt sich grundsätzlich nur in Turnieren verbessern (Ausnahme: Sogenannte EDS-Runden bei einer Vorgabe bis -18.1). Verbesserungen sind möglich, wenn man seine ursprüngliche Vorgabe unterspielt.
Je nach Vorgabeklasse wirkt sich eine Unterspielung unterschiedlich auf die Vorgabe aus:
Vorgabeklasse 1 (bis -4.4): Verbesserung 0.1
Vorgabeklasse 2 (-4,5 bis -11,4): Verbesserung 0.2
Vorgabeklasse 3 (-11,5 bis -18,4): Verbesserung 0.3
Vorgabeklasse 4 (-18,5 bis -26,4): Verbesserung 0.4
Vorgabeklasse 5 (-26,5 bis -36,0): Verbesserung 0.5
Clubvorgaben (-36 bis -54): Verbesserung 1.0

Beispiel: Ein Spieler mit Vorgabe -23 spielt ein Ergebnis von -18. Er hat seine Vorgabe also um 5 Schläge unterspielt. In Vorgabeklasse 4 wird gerechnet: 5 x 0.4 = 2.0
Die neue Vorgabe ist danach: -23.0 + 2.0 = -21.0

Ausnahme EDS-Runde:
Bis zur Vorgabeklasse 4 ist es auch möglich, das Handicap über eine EDS-Runde (Extra Day Score) zu verbessern. Bei einer solchen (Privat-)runde auf dem Heimatplatz muß man sich vorher beim Sekretariat anmelden und kann dann eine vorgabewirksame Runde mit einem Zähler, der eine Vorgabe von -36 (oder besser) hat, spielen. 
Bei den Clubvorgaben und Vorgabeklasse 5 sind beliebig viele EDS-Runden pro Jahr möglich. In Vorgabeklasse 4 sind diese auf die Anzahl der Wettspielergebnisse im Jahr beschränkt.
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.